Destroyed Jeans ein Modetrend 2018?

Leute, Leute, ich werde aktuell nicht schlau aus der Mode Welt und brauche eure Meinung bzw Expertise. Also von all den Leuten, die wissen, wie man sich anzuziehen hat. Tommy darf sich also hier nicht zu Wort melden, haha 😛 Nana, nur Spass! Aber ja, ich bin grad am Überlegen, wie ich meinen Kleiderschrank für den Sommer und Herbst 2018 herrichten will und tendiere aktuell sehr zum Destroyed / Used Look. Gerade in Kombination mit Jeans, gibt der Look unheimlich viel her, finde ich. Mike hat auf Insta einen extrem geilen Look gepostet, den ich mir fast schon ein wenig abschauen möchte:

Grad mit der Sonnenbrille, also ja, ein Look, den ihr eh auch von mir kennt 😀 Doch meinen Recherchen im Netz der Netze, ob Destroyed Jeans nun angesagt oder out sind, stosse ich auf verschiedene Meinungen. Der Mode Blog Modeschrei.de preist Destroyed Jeans als Jeans Trend 2018 an, während z.b. beim Männer Modeblog horstson.de der Meinung ist, dass Destroyed Jeans out sind! Doch der Beitrag ist aus 2017, da stellt sich die Frage, ob das 2018 nun anders ist 😉

Naja, würde mich echt interessieren, was ihr dazu sagt? Ist der Used Look (in Kombination mit Destroyed Jeans) noch angesagt im Jahr 2018? Lasst uns bissi drüber plauschen..

Neuer Trailer zu Cyberpunk 2077 auf der E3

Gerade ging die Videospielemesse E3 zu Ende und für viele (wie auch mich) gibt es einen ganz klaren Favoriten der Messe, dessen Popularität auch von Microsoft gewürdigt wurde, indem es als letzter Trailer auf der großen E3-Pressekonferenz abgespielte wurde, der traditionell für potenzielle Blockbuster vorgesehen ist! Die Rede hier ist von „Cyberpunk 2077“.

Und ich will euch die ersten Bilder aus dem Cyberpunk Universum von CD Projekt, einer polnischen Videospielschmiede, die zb für die legendäre Witcher Spielserie bekannt wurde, vorenthalten. Enjoy!

Und der Trailer zu Cyberpunk 2077 zeigt alles, was die Cyberpunk Fans sehen wollen! Eine große semi-futuristische Stadt mit vielen verschiedenen Umgebungen. Eine Gesellschaft, die zwischen Verfall und Hochmoderne steht. Reich und arm, steril und schmutzig, Roboter, Menschen, Cyborgs, Politik-Intrigen, mächtige Mega-Kooperationen, Prügeleien und Schießereien. Problem nur, keiner konnte sagen, wann Cyberpunk 2077 erscheinen wird. Auch soll es ein echtes Singleplayer-Story-Rollenspiel werden, welches jedoch Micro-Transaktionen beinhalten soll. Klingt gewagt, aber immerhin wird es DMR frei sein.

Warten wir mal ab, in dem Stadium kann sich noch vieles ändern und ich freu mich erst dann offiziell, wenn eine spielbare Demo raus ist. Bzw zumindestens ein Gameplay Trailer erschienen ist. Weil die Bilder jetzt sehen grossartig aus, sagen aber noch nichts über das eigentliche Gameplay aus. Außerdem kritisieren einige Experten auf Twitter, dass das Spiel ein wenig von GTA V abgekufert aussieht. Was mM an und für sich ja nicht schlechtes ist, schliesslich zähle GTA 5 zu den besten Videospielen aller Zeiten. Also schauma mal, wann es mehr Infos und Gameplay Video zu Cyberpunk 2077 geben wird. Das Interesse ist geweckt, jetzt muss CD Projekt abliefern!

Dezenter Auszucker wegen Leberkässsemmel!

Hahaha, Sachen gibt’s, die gibt’s nicht btw anders rum, es gibt nichts, was es nicht gibt, so wie diese Geschichte rund um eine nicht gekaufte Leberkässemmel! In Oberösterreich ist ein 38-jähriger Mann wegen einer Leberkässemmel kompllet ausgerastet und darauf hin mit dem Auto in die Einfahrt eines Einkaufszentrums gefahren, wie due Zeit im Bild berichtet:

Aber irgendwie versteh ich den Mann, die Preise für den Leberkäs sind auch eine Frechheit mittlerweile, wie kann man 17-20 Euro pro Kilo für den Leberkäse im Supermarkt verlangen? Für das selbe Geld bekommt man schon einen sehr guten Schinken, teilweise sogar schon Prosciutto di Parma! Und nicht einen aus Fleischresten zusammengemischten Leberkäs!

Die Kommentare auf Facebook sind teils sehr sehr lustig:

„waun de kan leberkas fia mi ham, fia i erna’d einfahrt zam“

oder

„Du bist nicht du wenn du hungrig bist“

Wööööööööd! 😀 Hahaha, Austrian Problems 😀

An alle 30+ Jährigen unter uns!

Dieser Song ist für euch 😉 Ich bin mir sicher, dass sich die meisten von euch darin wieder erkennen werden. Und ich gebe auch zu, dass ich wohl da auch dazu gehöre. Mit meinen 34 Jahren!

Früher konnte ich 3 Tage und Nächte am Stück Party machen, paar Stunden Schlaf reichten aus und jeden Tag Vollgas. Heute trink ich ein Bier zuviel an einem Abend aus, muss ich mich die nexten 3-4 Tage regenerieren. Jaja, das Alter, erbarmungslos!

Mittagessen im Brandauer Gerngross

Kurz und knapp, kleiner kulinarischer Tipp von mir: wer gerade in Wien ist und auf der Mariahilferstrasse am Shoppen ist, sollte unbedingt im Shoppingcenter Gerngross ins Obergeschoss zu Brandauer’s Bierhaus hochfahren und dort das Mittagsbuffett ausprobieren. Glaubt mir, ihr werdet es nicht bereuen!

Mein Favorit beim Brandauer Gerngross waren die Spareribs, für 10 Euro pro Kopf, kann man hier so viele Spareribs essen, wie man Lust und Platz im Magen hat. Tip, Top, gerne wieder!

Bitcoin – Alles nur Hype und Blase?

Schuldig, auch ich konnte nicht mehr wiederstehen und bin dem Bitcoin / Kryptowährungshype erlegen und mich auf Bitfinex sowie Coinbase angemeldet, um auch Bitcoin sowie andere Kryptowährungen einzukaufen und zu handeln. Und nach fast 3 Wochen und wirklich einem mühsamen Verifizierungsprozess bin ich nun endlich dabei, Kryptowährungen zu tauschen. Natürlich habe ich als Anfänger gleichmal im falschen Moment zugeschlagen und Bitcoins bei 15,x Tausend Dollar eingekauft, wo der Kurs dann nach einem kurzen Aufstieg dann doch wieder in die 14k runterrutschte. Auch in IOTA habe ich „investiert“, bei 5,2 Dollar, wo dann der Kurs gleich mal in die 3 Dollar Gegend rutschte. Dumm gelaufen, oder? Einzig mit Monero lag ich richtig, bei 240 Dollar eingestiegen, das hat sich jetzt bei 260 eingependelt mit Spitzen in den 300 Dollar Bereich 🙂

Die Frage, die ich mir jetzt aber stelle, wie lange dieses „Spiel“ bzw der ganze Hype rund um Bitcoin und Co weitergehen wird. Ob das nicht irgendwann mal abflauhen wird. Aber ja, diese Art der Neuigkeiten gab es ständig, schon im April 2013 schrieb Futurezone.at, dass der Bitcoin abstürzt, weil er unter 80 Dollar fiel! 80 Dollar! Heute würden sich gewisse Leute vor laute Glück in die Hose machen, wenn sie Bitcoins für 80 Dollar kaufen bzw bekommen könnten 😉

Aktuell informiere ich mich über Kryptowährungen auf foerderportal.at, die recht aktuell und informative Artikeln zum Thema bereitstellen. Aber ja, es gibt Stimmen, die meinen, dass der Bitcoin keine 10k wert ist, wie zb dieser hier! Dort wird ausdrücklich vor dem künstlichen Hype rund um den Bitcoin gewarnt und das sonst nichts dahinter steht.

Auf der anderen Seite gibt es wahre Bitcoin Advocaten / Evangelisten, die der Meinung sind, dass mit den 15k aktuell noch lange nicht die Fahnenstange erreicht ist, wie zb John McAfee!

Denn mit der 1-Million-Prognose ist es für McAfee noch lange nicht getan,
„tens of billions (dt. Milliarden) per Coin“ soll der Bitcoin eines Tages, bzw laut ihm 2020 wert sein. In dem Fall, würde es Sinn machen, paar Bitcoins auf die Seite zu legen 😀

Wie seht ihr das? Wer ist sonst noch dem Wahn verfallen und „investiert“ jetzt in Kryptowährungen? Outet euch! 😛