Conor McGregor jetzt endgültig ein Star

Conor McGregor mag zwar gegen den US Boxer Floyd Mayweater im Ring verloren haben, doch irgendwie ist er doch der große Gewinner des Abends. Denn Floyd Mayweater ist selbst Menschen, die kein Boxen anschauen ein Begriff, was man vom MMA Kämpfer McGregor bisher nicht so sagen konnte. Mir war der verrückte Ire schon ein Begriff, aber im Mainstream definitiv weitgehend unbekannt. Und das hat sich mit dem Kampf des Jahres Floyd Mayweater vs. Conor McGregor geändert. Weil diesen Kampf haben auch Nicht-Boxfans angeschaut und nun kennt ihn wirklich jeder. Und die Niederlage ist auch kein Manko für ihn, denn in UFC Kämpfen gehört Verlieren zum Alltag. Es gibt da keinen, der ungeschlagen ist. Im Gegensatz zum Boxen. Auch finanziell hat sich der Ausflug für McGregor gelohnt, kolportierte 100 Millionen US Doller hat er für seinen Kampf bekommen! Wow!

Floyd Mayweater vs. Conor McGregor: „Ich bin auf Knockout gegangen“
Technischer K.o. in der zehnten Runde. Mayweather war nie wirklich in Bedrängnis. Nur widerwillig akzeptiert McGregor seine Niederlage – mit einer Flasche Whisky.

Aber nicht jeder fand den Kampf, bzw die Show so gut wie ich. Wie man zb hier auf der Welt.de nachlesen kann. Man kann es nicht jedem Recht machen. Am Ende wurde das Spektakel gut in Szene gesetzt und vermarket. Und ein Win-Win für jedermann! Oder wie habt ihr das empfunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.